Wissenschaftlicher Lebenslauf

Meine wissenschaftlichen Schwerpunkten sind die europäische Dynastiegeschichte, Militärgeschichte, Kulturgeschichte und das Haus Habsburg ebenso wie die Geschichte der Medien und Ritualforschung.

2016 Promotion an der Universität Paderborn. Die Doktorarbeit ist 2017 erschienen unter dem Titel: Fürstbischof - Putschist - Landesherr. Erzherzog Leopolds Herrschaftsentwürfe im Zeitalter des Dreißigjährigen Krieges. Berlin 2017.

 

2011-2017  Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Geschichte der Frühen Neuzeit von Professor Dr. Johannes Süßmann

 

2013-2014  Stipendium der Dr. Günther Findel-Stiftung an der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel

 

2011  Wissenschaftliche Mitarbeiterin am SFB 640, Teilprojekt A3: Religiöse und säkulare Repräsentationen in Machtsystemen der Frühen Neuzeit

 

2008-2010  Masterstudium Geschichte, Humboldt-Universität zu Berlin

 

2005-2008  Bachelorstudium Geschichte/Skandinavistik, Humboldt-Universität zu Berlin

 

2005  Abitur am Gymnasium Freyung

Publikationsliste

Monographien
 
Fürstbischof, Putschist, Landesherr. Erzherzog Leopold und sein alternativer Habsburger Herrschaftsentwurf im Zeitalter des Dreißigjährigen Krieges. Berlin 2017. 


Erscheint demnächst: zusammen mit Johannes Süßmann (Hgg.): Jesuitenuniversitäten als Medienzentren. 


zusammen mit Weilermann, Katharina und Christiane Grapentin (Hgg): Schmalz und Scherben. Die Gemeinde Ringelai erzählt ihre Geschichte. Freyung 2011.
 
Aufsätze
 
Fürstbischof, Putschist, Landesherr. Erzherzog Leopold und sein alternativer Habsburger Herrschaftsentwurf. In: Opera Historica 17/2 (2017), S. 155-177.


Erscheint demnächst: Konfessionelle Neuverortung. Die Paderborner Romswallfahrt auf Bildern und Karten im 17. Jahrhundert. In: Johannes Süßmann und Carolin Pecho (Hgg.): Jesuitenuniversitäten als Medienzentren. 


Habsburger-Portraits als Kristallisationspunkte einer verbindlichen Politik Anfang des 17. Jahrhunderts. In: Simon Bunke, Katerina Mihaylova und Daniela Ringkamp (Hrsg.): Das Band der Gesellschaft. Verbindlichkeitsdiskurse im 18. Jahrhundert. Tübingen 2015, S. 163-180.


Der Habsburger-Code. Chiffrierte Briefe von Erzherzog Ferdinand an Erzherzog Leopold während des Erbfolgekrieges um Jülich-Kleve als Versuche der Gemeinschaftsstiftung (1609-1610). In: Anne-Simone Rous und Martin Mulsow (Hrsg.): Geheime Post. Kryptologie und Steganographie der diplomatischen Korrespondenz europäischer Höfe während der Frühen Neuzeit(= Historische Forschungen. Bd.106). Berlin 2015 S. 137-151.


Katja Bögner, Christiane Hackel, Carolin Pecho: Engagement in Schleswig-Holstein. In: Christiane Hackel (Hrsg.): Johann Gustav Droysen 1808-1884. Philologe - Historiker - Politiker. Berlin 2008, S. 45-52.
 
Rezension
 
Rezension von: Börnchen, Stefan und Georg Mein (Hgg.): Weltliche Wallfahrten. Auf der Spur des Realen. Paderborn 2010. In: Das achtzehnte Jahrhundert 38/1 (2014), S. 88f.
 
Tagungsbericht
 
Tagungsbericht: Staatsbildungskrieg vor Ort? Lokalverwaltung und Krisenbewältigung im Dreißigjährigen Krieg, 27.01.2017 Erlangen, in: H-Soz-Kult, 27.04.2017, <www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-7141>.